Vollmacht

Hiermit erteile ich, Robert Test Hagemann

In Sachen Verkehrsrechtsfall vom 20.02.2024

der Chevalier Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Revaler Str. 28, 10245 Berlin

sowie für den Fall, dass eine Vertretung nur durch Rechtsanwälte zulässig ist, Frau Rechtsanwältin Ayse Ilgar, Frau Rechtsanwältin Karina Richter-Sabsabi, Frau Rechtsanwältin Sarina Minch, Frau Rechtsanwältin Johanna Juschak, Rechtsanwalt Rico Jäde, Rechtsanwalt Robert Spank oder Herrn Rechtsanwalt Steffen Klug persönlich,

Vollmacht

1. Zur Prozessführung (u. a. nach §§ 81 ff. ZPO) einschließlich der Befugnis zur Erhebung und Zurücknahme von Widerklagen;

2. Zur Stellung von Anträgen auf Erteilung von Renten- und sonstigen Versorgungsauskünften;

3. Zur Vertretung und Verteidigung in Strafsachen und Bußgeldsachen (§§ 302, 374 StPO) einschließlich der Vorverfahren sowie (für den Fall der Abwesenheit) zur Vertretung nach § 411 II StPO und mit ausdrücklicher Ermächtigung auch nach §§ 233 I, 234 StPO, zur Stellung von Straf- und anderen nach der Strafprozessordnung zulässigen Anträgen und von Anträgen nach dem Gesetz über die Entschädigung für Strafverfolgungsmaßnahmen, insbesondere auch für das Betragsverfahren;

4. Zur Vertretung in sonstigen Verfahren und bei außergerichtlichen Verhandlungen aller Art (insbesondere in Unfallsachen zur Geltendmachung von Ansprüchen gegen den Schädiger, Fahrzeughalter und deren Versicherer); zur Begründung und Aufhebung von Vertragsverhältnissen und zur Abgabe und Entgegennahme von einseitigen Willenserklärungen (z. B. Kündigungen).

Die Vollmacht gilt für alle Instanzen und erstreckt sich auch auf Neben- und Folgeverfahren aller Art (z. B. Arrest und einstweilige Verfügung, Kostenfestsetzungs-, Zwangsvollstreckungs-, Interventions-, Zwangsversteigerungs-, Zwangsverwaltungs- und Hinterlegungsverfahren sowie Insolvenzverfahren). Sie umfasst insbesondere die Befugnis, Zustellungen zu bewirken und entgegenzunehmen, die Vollmacht ganz oder teilweise auf andere zu übertragen (Untervollmacht), Rechtsmittel einzulegen,
zurückzunehmen oder auf sie zu verzichten, den Rechtsstreit oder außergerichtliche Verhandlungen durch Vergleich, Verzicht oder Anerkenntnis zu erledigen, Geld, Wertsachen und Urkunden, insbesondere auch den Streitgegenstand und die von dem Gegner, von der Justizkasse oder von sonstigen Stellen zu erstattenden Beträge entgegenzunehmen sowie Akteneinsicht zu nehmen.

Mit meiner Unterschrift willige ich in die Speicherung und Verarbeitung meiner Daten entsprechend der beigefügten Datenschutzhinweise auch nach Ablauf der gesetzlich vorgesehenen Löschfristen ein. Über die Möglichkeiten des Widerspruchs und Betroffenenrechte nach der Datenschutzgrundverordnung wurde ich informiert.


20.02.2024

…………………………………

Datum

…………………………………

Unterschrift Aussteller/in